In unserem heutigen Test, nehmen wir uns den iGrill Mini von Weber vor. Das ist die kleinste Variante die ist von diesem Bluetooththermometer gibt. Sie besitzt gerade mal einen Temperatursensor, was wahrscheinlich für die meisten Hobby Griller zu Hause vollkommen ausreichend ist. Ich zähle mich genau zu dieser Gruppe Hobby Griller, genau deswegen habe ich mir diesen iGrill Mini gekauft. Er wird vorwiegend dafür genutzt um das Steak auf den richtigen Garpunkt zu bringen.

Zu Beginn müssen wir im ersten Schritt die App für den iGrill auf dem Smartphone installieren. Das ist denkbar einfach. Im App Store/Playstore einfach nach Weber iGrill suchen und die passende App installieren. Danach den iGrill einschalten in dem man den Knopf in der Mitte einmal kurz drückt bis er anfängt zu blinken . Jetzt wechseln wir zur Ansicht in die App. Hier müssen wir nichts weiter tun außer warten! Auch noch mal der Hinweis Bluetooth sollte bereits eingeschaltet sein da der iGrill mini mit Bluetoothkommunikation arbeitet! Wenn wir automatisch verbunden sind und wir sämtliche Einstellungen getätigt haben (Farbe des Thermostates und Temperatur in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit sowie den Namen des Temperatursensors) können wir los legen.

Zu aller erst werden wir den iGrill mini testen indem wir etwas Wasser mit dem Wasserkocher zum Siedenbringen. Damit sollte der iGrill 100 °C anzeigen. Schauen wir einmal ob das funktioniert. Ganz toll und eindrucksvoll, wir können auf dem iPhone mitverfolgen wie sich die Temperatur im Wasser langsam erhöht. Zum Schluss schwankt die Anzeige zwischen 100 ° C und 99 ° C perfekt. Genau wie es sein Sollte! Also gehts im nächsten Schritt ans testen am „grillbaren Objekts“.

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar